Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen

Lernen und Handeln für unsere Zukunft

Maßnahmendatenbank

Erweiterung und Sanierung der Steinbergschule in Hofheim


Kommune / Landkreis

Main-Taunus-Kreis / Main-Taunus-Kreis

Beschreibung

Die Steinbergschule in Hofheim erhält einen Erweiterungsbau. Im Zuge der Baumaßnahme wird das Bestandsgebäude energetisch saniert. Der Erweiterungsbau wird im Passivhausstandrad errichtet, eine Förderung erfolgt über das Kommunale Investitionsprogramm des Landes Hessen (KIP II – KIP macht Schule). Das bestehende Gebäude wird zum Passivhaus im Bestand saniert. Dafür wurde seitens des Energiekompetenzzentrum ein Fördermittelantrag nach der Richtlinie des Landes Hessen nach § 3 des Hessischen Energiegesetzes (HEG) zur Förderung der Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien in den Kommunen (Kommunalrichtlinie) gestellt. Der Bewilligungsbescheid über 417.000 Euro wurde am 17.12.2020 übergeben. Sowohl auf dem Erweiterungsgebäude als auch auf dem Bestandsgebäude werden Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 80 kWp errichtet. Der überschüssige Strom wird über den Strombilanzkreis des MTK an andere Schulen weitergeleitet. In einer Zisterne wird zukünftig das Regenwasser aufgefangen und zurückgehalten. Das Wasser wird für die Toilettenspülungen genutzt. Mit der Sanierung des Bestandsgebäudes der Steinbergschule wird ein erheblicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Die CO2-Emissionen werden von aktuell jährlich 76.779 kg auf zukünftig 34.012 kg gesenkt, was einer Reduzierung von 56 % entspricht.

Handlungsfeld

Energieeffizienz und Wärme- / Energiemanagement

Starkregen und Sturzfluten

Typ

Investition / Einstellung von Mitarbeitern

Finanzierung

(teil-)finanziert durch Förderprogramm

Status

abgeschlossen

Ansprechpartner

Daniel Philipp


Zurück