Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen

Lernen und Handeln für unsere Zukunft

Bündnis

Das Bündnis

Die Klima-Kommunen sind ein Bündnis hessischer Städte, Gemeinden und Landkreise für den Klimaschutz und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels.

Gemeinsames Ziel ist es, den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren und sich an verändernde klimatische Bedingungen anzupassen. Mit dem Bündnis wird hierfür eine zentrale Plattform geboten, die die Kommunen zusammenbringt und den Wissenstransfer fördert. Die Mitgliedskommunen werden in Fragen rund um den Klimaschutz und die Klimaanpassung aktiv beraten, haben Zugang zu unterschiedlichen Veranstaltungsangeboten sowie vielfältigen weiteren Unterstützungsleistungen.

Klima-Kommunal 2019

Das Projekt startete im Jahr 2009 im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie unter dem Namen „Hessen aktiv: 100 Kommunen für den Klimaschutz“ mit dem Ziel, mindestens 100 Städte und Gemeinden für die Unterzeichnung einer Klimaschutz-Charta zu gewinnen, um ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Klimaschutz in hessischen Kommunen zu schaffen und langfristiges Handeln in diesem Sinne zu etablieren.

Liste aller Unterzeichnerkommunen

Inzwischen haben 270 Städte, Gemeinden und Landkreise die Charta unterzeichnet. Auch der Handlungsbedarf im Bereich Klimawandelanpassung hat zwischenzeitlich zugenommen. Deshalb wurde im November 2016 das Projekt als Bündnis verstetigt und trägt seitdem den Namen "Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen". Mit der Unterzeichnung der neuen Charta verpflichtet sich seitdem jede Kommune Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen auf kommunaler Ebene umzusetzen und damit einen Beitrag zur Erreichung der landesweiten Klimaschutzziele zu leisten. Zusätzlich müssen die Kommunen nun auch im Bereich Klimaanpassung vor Ort aktiv werden. Dabei werden die Mitglieder von Beginn an durch die Fachstelle aktiv unterstützt.

Bitte beachten Sie, dass sich die Symbole bei nahe beieinander liegenden Einträgen überlagern. Um alle Einträge sehen zu können, müssen Sie den gewünschten Kartenausschnitt vergrößern. Bitte nutzen Sie hierzu die Buttons links in der Karte. Weitere Informationen zu jedem Eintrag erhalten Sie mit einem Klick auf das Symbol.

Neu ist die Broschüre „Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen – 10 Jahre erfolgreiches Klima-Engagement vor Ort“, die anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Bündnisses herausgegeben wurde und die den Leserinnen und Lesern viele interessante Einblicke in die engagierte Klimaschutzarbeit hessischer Kommunen ermöglicht.

Flyer "Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen"

Broschüre "Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen"

Vorteile für Kommunen

Fachstelle der Hessischen LandesEnergieAgentur

Für die Klima-Kommunen ist eine Fachstelle bei der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA) eingerichtet, die für die Mitgliedskommunen als erster Ansprechpartner bei fachlichen Fragen dient, z.B. bei der Erstellung der CO2-Bilanzen, bei der Ausarbeitung der Aktionspläne und bei der Suche nach Fördermitteln.

Klimaschutz- und Energieforen

Die Fachstelle organisiert darüber hinaus für die Charta-Kommunen regionale Klimaschutz- und Energieforen, die für den interkommunalen Informationsaustausch und die regelmäßige Zusammenarbeit zwischen Nachbarkommunen und Landkreisen eine Plattform bilden.

Fachforen

Zusätzlich werden Fachforen zu spezifischen Themen durchgeführt. Weiterhin erhalten die Kommunen regelmäßig einen Newsletter der Projektleitung oder der Fachstelle, in dem auf aktuelle Entwicklungen im Bereich Klimaschutz und Klimaanpassung eingegangen wird.

Um weitere Projekte zu Klimaschutz und Klimawandelanpassung vor Ort umzusetzen, wurde für hessische Kommunen ein Förderprogramm aufgelegt. Von diesem hessischen Programm profitieren die Klima-Kommunen besonders durch erhöhte Fördersätze (bis zu +20%-Punkte der förderfähigen Ausgaben bei Projekten im Rahmen der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung von kommunalen Klimaschutz- und anpassungprojekten sowie von kommunalen Informationsinitiativen). Neben investiven Maßnahmen können hierüber auch Kampagnen und Modellprojekte gefördert werden. Nähere Informationen finden Sie hier.

Mitglied werden

Mitglied werden
Mitglied werden - ©HMUKLV

1. Charta unterzeichnen

Sie unterzeichnen die Charta „Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen".

Downloads

Die Charta

2. Aktionsplan erstellen

Sie erstellen Ihren individuellen Aktionsplan (ein Klimaschutzkonzept kann diesen ersetzen, muss dann aber um den Anpassungsteil ergänzt werden).

Dieser enthält:

  • Ihre Energie- und CO2-Startbilanz
  • Ihren Maßnahmenplan zur Förderung von Klimaschutz und Klimaanpassung
  • Die Darstellung des Treibhausgasminderungspotenzials der geplanten Klimaschutzmaßnahmen

3. Jährlicher Bericht

Sie berichten jährlich in kurzer Form über Ihre umgesetzten Maßnahmen.

Städte, Gemeinden und Landkreise unterzeichnen die Charta „Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen“. Sie verpflichten sich, eine CO2-Startbilanz zu erstellen, um ihre Potentiale zur Minderung von Treibhausgasemissionen zu identifizieren.

Die Kommunen erarbeiten sich einen Aktionsplan mit Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel, die sie vor Ort umsetzen möchte.

Ein von externen Auftragnehmern erstelltes Klimaschutzkonzept kann den Aktionsplan ersetzen, ist aber um den Anpassungsbereich zu ergänzen.

Die Kommunen des Bündnisses aktualisieren ihren Aktionsplan / ihr Konzept mindestens alle fünf Jahre.

Um die Kommunen bei der Umsetzung ihrer Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen zu unterstützen, wurde eine Richtlinie erarbeitet, nach der das Land Hessen Maßnahmen fördert, die Bestandteil eines aktuellen Klimaschutzkonzepts oder Aktionsplans von Kommunen sind.

Die Kommunen verpflichten sich, jährlich über ihr Engagement für den Klimaschutz und die Klimawandelanpassung zu berichten.

Die Klima-Kommunen werden vielfältig beraten.

Sie können bei der Erstellung ihrer CO2-Bilanzen, bei der Entwicklung ihrer Aktionspläne und bei der Umsetzung ihrer Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels Beratungsleistungen und Unterstützung durch die Fachstelle in Anspruch nehmen.

Zusätzlich werden Veranstaltungen angeboten, damit sich Kommunen themenspezifisch, wie beispielsweise über Förderprogramme des Landes Hessen oder der Nationalen Klimaschutz Initiative (NKI), informieren können.

Die einzelnen Angebote:

  • Konferenz „Klima Kommunal"
  • Jahrestreffen der Mitglieder
  • Initialberatung Klimaschutz & Klimaanpassung
  • Vorkonzipierte Maßnahmen
  • Treffen für Entscheidungsträger
  • Regional, Stadt- und Landkreisforen
  • Fortbildungs- und Fachveranstaltungen
  • Wettbewerb „So machen wir's"
  • Maßnahmendatenbank
  • Beratung CO2-Bilanzierung
  • Newsletter
  • Beratung zu Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzepten & Maßnahmen
  • Fördermittelberatung
  • Vermittlung Best-Practice-Beispiele & Kontakte

Ihre Ansprechpartner


Bündnisbüro Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen

Sabine Mauder
Tel.: +49 (0) 611 / 815 - 1822
Fax: +49 (0) 611 / 815 - 1947
E-Mail: sabine.mauder@umwelt.hessen.de


LandesEnergieAgentur Hessen GmbH (LEA)

Katharina Reuß, Fachstelle für die Klima-Kommunen
Tel.: +49 (0) 611 / 95017 - 8453
E-Mail: katharina.reuss@lea-hessen.de

Johannes Salzer, Themenfeldleitung Klimaschutz
Tel.: +49 (0) 611 / 95017 - 8656
E-Mail: johannes.salzer@lea-hessen.de

Sven Küster, Fachstelle für die Klima-Kommunen
Tel.: +49 (0) 611 / 95017 - 8659
E-Mail: sven.kuester@lea-hessen.de