Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen

Lernen und Handeln für unsere Zukunft

Maßnahmendatenbank

Landwirtschaft und Klimaschutz: Humusaufbau - aber wie?


Kommune / Landkreis

Alheim / Hersfeld-Rotenburg

Beschreibung

Informationsveranstaltung für Landwirte und alle am Klimaschutz Interessierte am Freitag, 17. Januar 2020 um 19.00 Uhr im Jugend- und Freizeitheim, Oberer Erlenbach 34, Alheim-Oberellenbach Im Rahmen der Klimawoche 2019 fand unsere Veranstaltung unter dem Titel "Rettet den Boden" mit Florian Schwinn statt. Dabei wurde sehr deutlich, dass die Landwirtschaft nicht nur Betroffene und Mitverursacher des Klimawandels ist, sondern auch, dass sie maßgeblich durch eine Humus aufbauende Bewirtschaftung dazu beitragen kann, den CO2 Gehalt der Atmosphäre zu reduzieren. Das große Interesse und die engagierte Diskussion auf dieser Veranstaltung haben uns veranlasst, diese Folgeveranstaltung anzubieten, zu der wir Sie herzlich einladen möchten. Es sollen praktische Maßnahmen zum Humusaufbau und zur Verminderung von Humusverlusten vorgestellt und besprochen werden. Hierzu haben wird Lucas Kohl, Doktorand der Uni Gießen und praktizierenden Landwirt aus Gilserberg, gewonnen. Er stellt uns seine Arbeit "Humuvation" vor und zeigt, durch welche Maßnahmen der Aufbau von Humus im Boden gefördert und dadurch die Bodenfruchtbarkeit gesteigert werden kann. Ein sehr wichtiger Effekt der Humusanreicherung ist neben der Wiedereinbindung des CO2 in den Boden die größere Widerstandsfähigkeit der Böden gegen Wetterextreme wie Starkregen oder Dürrezeiten. Die Wasseraufnahmefähigkeit der Böden durch Humusaufbau zu steigern ist für vorausschauende Landwirte oberstes Ziel im Ackerbau. Die Untersuchungen, die Lucas Kohl in die Praxis umsetzte, zeigen, wie diese Maßnahmen neben Bodenverbesserungen auch zu mehr wirtschaftlichem Erfolg führen. Auf den Vortrag von Lucas Kohl folgt eine Publikumsdiskussion.

Handlungsfeld

Ernährung

Naturschutz

Typ

Öffentlichkeitsarbeit, Kampagnen und (Initial-)Beratung für Privatpersonen

Finanzierung

(teil-)finanziert durch Förderprogramm

Status

abgeschlossen

Ansprechpartner

Bianca Schmidt, Gemeinde Alheim


Zurück